Werkzeuge
taz.de - Öko
taz.de - Öko
Gesundheitschädliches Nitrat im Wasser: Linke Bauern gegen Düngeverordnung
Die für die Umweltbewegung wichtige Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft sagt: Der Ministeriumsentwurf schade auch Höfen, die nicht überdüngen. mehr...
taz.de
Bus und Bahn zu Corona-Zeiten: Öffis sind nun sauber und geräumig
Die Mobilitätsbranche reagiert auf das Virus: Berliner Busse öffnen nur noch hinten, die Bahn reinigt öfter. Wichtig ist, was ist jeder Einzelne tut. mehr...
taz.de
Vor Bund-Länder-Gipfel: Keine Einigung im Windstreit
Die Verhandlungen zum weiteren Ausbau von Windrädern sind gescheitert: Die Union besteht auf einen Mindestabstand von 1.000 Metern zu Wohnhäusern. mehr...
taz.de
Weltmeteorologieorganisation warnt: Wetter in der Krise
Hitzerekorde zwischen Australien und Europa: Die Weltmeteorologieorganisation zeichnet ein düsteres Bild des globalen Klimas. mehr...
taz.de
Volksbegehren zur Artenvielfalt: Druck von unten
Das Volksbegehren für mehr Artenschutz in Niedersachsen zu starten, ist richtig. Aber die Umweltschützer dürfen den Bogen nicht überspannen. mehr...
taz.de
Altmaiers Kontakte zu Windkraftgegnern: Kaffeekränzchen beim Minister
Am Donnerstag verhandelt Peter Altmaier wieder über die Zukunft der Windkraft. Mit deren Gegnern pflegte er früher intensiven Austausch. mehr...
taz.de
Aktionsplan der EU für Recycling: Aus Alt mach Neu
Die EU-Kommission stellt zahlreiche Gesetze für mehr Kreislaufwirtschaft von Elektronik bis Textilien in Aussicht. Die Umweltverbände sind angetan. mehr...
taz.de
Artenvielfalt in Niedersachsen: Bauern gegen Volksbegehren
Ein Verband will keine Unterschriften für ein Gesetz gegen Artenschwund in Niedersachsen sammeln. Er hat Angst vor Regeln ohne Entschädigung. mehr...
taz.de
Artenviefalt in Niedersachsen: Bauern gegen Volksbegehren
Ein Verband will keine Unterschriften für ein Gesetz gegen Artenschwund in Niedersachsen sammeln. Er hat Angst vor Regeln ohne Entschädigung. mehr...
taz.de
Wirtschaftshilfen wegen Corona: Die Krise in der Krise
Führende Ökonomen empfehlen Hilfen für Einzelhändler und Restaurants, die wegen des Corona-Virus in Bedrängnis geraten. mehr...
taz.de
Fridays for Future jetzt virtuell: Greta rät zu Demo-Pause
Greta Thunberg fordert wegen der Corona-Gefahr den Verzicht auf Massenaktionen. Stattdessen soll online demonstriert werden. mehr...
taz.de
Kritik an Corona-Hilfsprogramm der EU: Too little, too late
Die EU-Kommission stellt bis zu 25 Milliarden Euro gegen Corona zur Verfügung. Viel zu wenig gegen das Virus, sagen Kritiker. mehr...
taz.de
Erneuerbare Energien: Chemiebranche will mehr Windkraft
Unternehmen fordern vor Bund-Länder-Gipfel stärkeren Ökostrom-Ausbau. Der wird derzeit von der Unionsfraktion blockiert. mehr...
taz.de
Klimaschädlicher Biokraftstoff: Boom mit Nebenwirkungen
Als öko gelten Biokraftstoffe längst nicht mehr, trotzdem landet immer mehr Soja- und Palmöl in Europas Autotanks. Umweltverbände fordern eine Umkehr. mehr...
taz.de
Die EU-Kommission und der Green Deal: Grün, grüner, Industrie
Die EU-Kommission hat einen Entwurf für eine neue Industriestrategie vorgelegt. Es geht um Wettbewerb, Digitalisierung und Klimaschutz. mehr...
taz.de
Ökonom über Corona-Folgen: „Für Kleinunternehmen hammerhart“
Trotz Corona müssen wir keine Wirtschaftskrise wie vor zwölf Jahren erwarten – sagt Ökonom Marcel Fratzscher. Eng werde es aber für kleine Betriebe. mehr...
taz.de
Giftmülldeponie in Frankreich: Die kleine Asse am Oberrhein
Arsen, Asbest, Zyanid: Seit 20 Jahren lagert im Südelsass Giftmüll im Kalibergwerk Stocamine – und bedroht das Grundwasser der Rheinebene. mehr...
taz.de
Umwelthilfe kritisiert Regierung: Schneller planen entmachtet Bürger
Es soll schneller geplant und gebaut werden dürfen. Dies darf aber nicht zulasten der Bürgerbeteiligung gehen, kritisiert die Deutsche Umwelthilfe. mehr...
taz.de
Wirtschaftsschäden durch Virus: Crash nach Corona-Schock
Erst Corona, dann stürzt der Ölpreis ab, dann brechen die Kurse ein. Das ist keine Verkettung unglücklicher Umstände, sondern eine Krise der Ölbranche. mehr...
taz.de
150 Jahre Deutsche Bank: Als die Macht zerbrach
Das größte Kreditinstitut Deutschlands feiert 150-jährigen Geburtstag. Wie aus der allmächtigen Zentrale der „Deutschland AG“ ein Scheinriese wurde. mehr...
taz.de
Staatsfonds zur Atommüll-Entsorgung: Atom-Fonds wird klimaneutral
Das Portfolio des Staatsfonds zur Atommüll-Entsorgung soll bis 2050 dekarbonisiert werden. Der Umweltverband WWF begrüßt den Schritt. mehr...
taz.de
Konjunkturpaket für Unternehmen: Hilfen für Firmen und Beschäftigte
Der Staat greift den Unternehmen in der Corona-Krise unter die Arme. Unter anderem mit Steuererleichterungen und Kurzarbeitergeld. mehr...
taz.de
Bauernbewegung in Niedersachsen: Von AfD abgrenzen? Nö!
Eine Sprecherin der Bauernbewegung „Land schafft Verbindung“ sagt: Es ist egal, ob uns die Rechtsradikalen oder einer andere Partei unterstützen. mehr...
taz.de
Coronavirus und Weltwirtschaft: Zur Globalisierung verdammt
Fabriken stehen still, Lieferketten sind unterbrochen – die Globalisierung beenden wird das Coronavirus aber nicht. mehr...
taz.de
Neun Jahre nach Fukushima: Japan setzt auf Kohle
Die Regierung in Tokio steht wegen des Baus vieler neuer fossiler Kraftwerke am Pranger. Erneuerbare sind angeblich zu teuer. mehr...
taz.de
Einigung im Koalitionsausschuss: Corona-Hilfe für die Wirtschaft
Union und SPD wollen Zugang zum Kurzarbeitergeld erleichtern und staatliche Investitionen erhöhen. Der Ölpreis sinkt auf niedrigsten Stand seit 1991. mehr...
taz.de
Epidemie wirkt sich aufs Klima aus: Der CO2rona-Effekt
Der Stillstand von Wirtschaft und Verkehr durch den Virus senkt Chinas Klimagas-Emissionen. Ob das langfristig wirkt, ist aber fraglich. mehr...
taz.de
Abfall für Schacht Konrad: Kritik an neuem Atommüll-Lager
Am früheren AKW-Standort Würgassen soll ein neues bundesweites Zwischenlager entstehen. AtomkraftgegnerInnen lehnen das ab. mehr...
taz.de
Waffenhandelsbericht von Sipri: Geschäfte mit Waffen boomen
Der Handel von Kriegsmaterial nimmt global rasant zu. Die deutsche Rüstungsindustrie verdrängt China vom vierten Platz. mehr...
taz.de
Autohersteller mit zu hohen CO2-Werten: Nächste Strafe in Aussicht
Die EU will durchgreifen. Wegen zu hoher Emissionen sollen auf Autobauer schon 2021 Strafzahlungen in Höhe von 3,3 Milliarden Euro zukommen. mehr...
taz.de