Werkzeuge
Land ändern:
tagesspiegel.de: Kultur
tagesspiegel.de: Kultur
Sprechende Blätter
Laurent Binet schickt in seinem Roman „Eroberung“ die Inkas nach Europa.
tagesspiegel.de
Wenn harte Arbeit arbeitet nicht mehr reicht
Die Autorin beobachtet eine Klasse, die in Deutschland keinen richtigen Namen hat. Dazu zählt sie eine Akademikerin, ebenso wie einen U-Bahnhof-Reiniger.
tagesspiegel.de
Ein Orchester taucht auf
Sie wollen sich nicht unterkriegen lassen: Als erstes Orchester der Hauptstadt präsentieren die Berliner Symphoniker ihre Pläne für die Saison 2021/22
tagesspiegel.de
„Die Kulturpolitik wird offenbar nicht mehr gehört“
Oliver Reese, Intendant des Berliner Ensembles, nennt das „Notbremse“-Gesetz einen Jammer für die Kultur und wirbt nochmals für umsichtige Öffnungsstrategien.
tagesspiegel.de
Ein Weckruf für die Berliner Kulturszene
Die Ballerina Chloé Lopes Gomes und das Staatsballett Berlin einigen sich auf einen Vergleich. Derweil werden die Diskriminierungsvorfälle intern aufgearbeitet.
tagesspiegel.de
Die Religion stirbt nicht, sie verwandelt sich nur
Selbstgerecht und unversöhnlich: Politische Debatten - nicht nur in den USA - tragen zunehmend den Charakter von Pseudo-Religionen. Woran liegt das?
tagesspiegel.de
Eine Frau setzt den Punkt
Yayoi Kuasam sieht sich als einen von Millionen von Punkten im Universum. Am liebsten würde die Künstlerin die ganze Welt mit ihren Polka Dots überziehen. Ein Stück weit hat sie das geschafft.
1 t
tagesspiegel.de
„Yayoi Kusama hat etwas Bezauberndes“
Stephanie Rosenthal, Direktorin des Gropius Baus, über ihren Besuch bei der japanischen Künstlerin – und warum junge Menschen begeistert sind von ihrem Werk.
1 t
tagesspiegel.de
Wie die Maske zum Symbol für Zivilität wurde
Die Mund-Nasen-Bedeckung ist in der Pandemie zum selbstverständlichen Accessoire geworden. Auch nach Covid wird er vermutlich Teil unseres Alltags bleiben.
1 t
tagesspiegel.de
Die Kunst kämpft um ihr Überleben – und wir hungern nach Inspiration
In der Pandemie brauchen wir neuen Stoff zum Träumen. Und Berlin braucht seine Künstler, selbst wenn diese gerade Pause machen müssen. Eine Intervention.
1 t
tagesspiegel.de
Der Gropius Bau wird zur frühlingshaften „Kusama-Welt“
Yayoi Kusama ist eine der wichtigsten Performancekünstlerin unserer Zeit. Der Gropius Bau würdigt ihr Schaffen mit einer furiosen Retrospektive aus rund 300 Werken.
1 t
tagesspiegel.de
Brutal-Aufguss in Brandenburg
Die in Berliner lebende Japanerin Nozomi Horibe erzählt in ihrem Comic-Debüt „Der Trip“ von einer Entdeckungstour durch das Umland der Hauptstadt.
1 t
tagesspiegel.de
Als Lenny Kravitz seine Vergangenheit bewältigte
Vor 30 Jahren erlebte das Rock-Genre eine Blüte. Wir schauen zurück auf die zehn wichtigsten Gitarren-Alben des Jahres. Platz 9: „Mama Said“ von Lenny Kravitz.
2 t
tagesspiegel.de
Genugtuung ist nur ein Schritt in Richtung Gerechtigkeit
Die Erleichterung über das Urteil gegen Derek Chauvin ist groß. Nicht nur in der Black Lives Matter-Bewegung. Aber bedeutet es auch einen Wendepunkt?
2 t
tagesspiegel.de
Schauspieler Thomas Fritsch gestorben
Der Schauspieler Thomas Fritsch wurde mit Serien wie „Drei sind einer zuviel“ bekannt. Er starb im Alter von 77 Jahren:
2 t
tagesspiegel.de