Werkzeuge
Land ändern:
SPIEGEL ONLINE - Kultur
SPIEGEL ONLINE - Kultur
Oliver Berben kritisiert #allesdichtmachen
Der Filmproduzent Oliver Berben befürchtet, die Videoaktion prominenter TV- und Kinodarsteller spielt Querdenkern in die Hände. Dem SPIEGEL sagte er, Satire solle man »Menschen überlassen, die das können«.
spiegel.de
Heike Makatsch distanziert sich von #allesdichtmachen
Ihren Videobeitrag zur heftig kritisierten Aktion #allesdichtmachen, in der Schauspielstars Coronamaßnahmen ironisieren, hatte sie schon offline genommen. Jetzt hat sich Heike Makatsch offiziell distanziert.
spiegel.de
#allesdichtmachen: Jan Josef Liefers, Ulrich Tukur und Co. stecken viel Kritik ein
Hans-Georg Maaßen ist begeistert, aus der AfD kommt Zustimmung – aber viele Prominente sind entsetzt über die Aktion #allesdichtmachen etlicher Künstler. Nora Tschirner und andere finden deutliche Worte.
spiegel.de
#allesdichtmachen: Schauspieler kritisieren Coronapolitik – »Das ist Kunst«
Unter dem Hashtag #allesdichtmachen äußert sich eine ganze Reihe von Schauspielern wie Jan-Josef Liefers, Ulrich Tukur und Meret Becker ironisch bezüglich der Coronapolitik. Was soll das?
spiegel.de
Bay City Rollers: Ex-Frontmann Les McKeown ist tot
Hits wie »Bye Bye Baby« sorgten in den Siebzigern für »Rollermania«: Für ein paar Jahre zählten die Bay City Rollers zu den größten Popstars überhaupt. Nun ist ihr ehemaliger Sänger Les McKeown gestorben.
spiegel.de
Christoph Maria Herbst in »Tilo Neumann und das Universum«: Der Anti-Stromberg
In »Tilo Neumann und das Universum« spielt Christoph Maria Herbst einen Anti-Stromberg, für den sich das Universum als Psychotherapeutin starkmacht. Ein paar Tränen zu viel – aber Dank Herbst gute Unterhaltung.
spiegel.de
London: Design Museum öffnet wieder – als Supermarkt
Kulturstätten müssen weiterhin geschlossen bleiben, auch in London. Doch das Design-Museum hat sich mit einem Trick eine Öffnungsperspektive verschafft.
spiegel.de
Helga Schubert bei »Spitzentitel«: »Dann hat mich die Frau Merkel angerufen…«
Sie ist eine begnadete Schriftstellerin und kann eine Blitz-Politkarriere vorweisen. Helga Schubert erzählt von der Wendezeit – und wie sie dazu kam, die Pressefreiheit in der DDR einzuführen.
spiegel.de
»How I Met Your Father«: Nachfolgeserie für »How I Met Your Mother« kommt
2014 endete die Sitcom »How I Met Your Mother« nach neun Staffeln. Nun wird ein Sequel angekündigt: Der US-Streamingdienst Hulu hat eine Serie in Auftrag gegeben – mit Hilary Duff in der Hauptrolle.
1 t
spiegel.de
Staatsballett Berlin einigt sich mit Ballerina auf Vergleich
Ein Ensemblemitglied hatte dem Berliner Staatsballett Rassismus vorgeworfen. Nun hat sich die Tänzerin vor Gericht mit dem Haus geeinigt: Sie kehrt in die Compagnie zurück und erhält eine Entschädigung.
1 t
spiegel.de
Show bei ProSieben: Joko Winterscheid setzt Klaas Heufer-Umlauf ein Denkmal – vor dem Berliner Hauptbahnhof
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben erneut 15 Minuten Sendezeit bei ProSieben gewonnen. Diesmal hat sich Joko allein etwas überlegt und seinem Kollegen eine Statue mitten in Berlin errichten lassen.
2 t
spiegel.de
Debatte über Kolonialkunst: Alles ist denkbar, nur keine Einigung.
Was soll mit Kunst aus einstigen Kolonien passieren? Ein Buch sammelt unterschiedliche Positionen – und zeigt: Die Tonlage wird immer aggressiver.
2 t
spiegel.de
Fall Dieter Wedel: Offener Brief gegen Verteidiger Thomas Fischer
Der Regisseur Dieter Wedel ist wegen Vergewaltigung angeklagt. Im SPIEGEL-Interview äußerte sich sein Verteidigungsteam. Darauf reagiert die Organisation Pro Quote mit einem offenen Brief mit mehr als 500 Unterzeichnern.
2 t
spiegel.de
Thomas Fritsch ist tot: Schauspieler (»Rivalen der Rennbahn«) und Synchronsprecher gestorben
Im Kino der Sechziger war er der Sonnyboy, TV-Zuschauer kannten ihn aus »Rivalen der Rennbahn«. Daneben lieh er Russell Crowe oder dem Säbelzahntiger Diego die Stimme. Nun ist Thomas Fritsch mit 77 Jahren gestorben.
2 t
spiegel.de
Monte Hellman ist tot: Regisseur von »Two-Lane Blacktop« gestorben
Sein Roadmovie »Two-Lane Blacktop« von 1971 gehört zu den Schlüsselwerken des New Hollywood, aber die große Karriere blieb ihm verwehrt: US-Regisseur Monte Hellman ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
2 t
spiegel.de