Werkzeuge
Land ändern:
SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft
SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft
Deutsche Bahn: Manager beharren auf Millionen-Boni – trotz Coronahilfen
Gleisarbeiter steckten in der Pandemie zurück, doch rund 70 Vorstände und Geschäftsführer von Bahn-Tochterunternehmen werden wohl große Teile ihrer Prämien bekommen. Den Ausschlag geben Aufsichtsratschefs wie Ronald Pofalla.
spiegel.de
Angela Merkel: »Die Wirecard AG genoss bei der Reise keine Sonderbehandlung«
Angela Merkel setzte sich im Jahr 2019 in China für Wirecard ein, obwohl es bereits kritische Berichte über den Skandalkonzern gab. Im Untersuchungsausschuss zur Pleite hat die Kanzlerin nun ihr Vorgehen verteidigt.
spiegel.de
Corona-Schulden: Bundestag verabschiedet Nachtragshaushalt – Olaf Scholz verteidigt Kredite
Der Bundestag hat den Nachtragshaushalt mit neuen Schulden in Höhe von 60,4 Milliarden Euro beschlossen. Der Finanzminister rechtfertigte die höhere Neuverschuldung: Man brauche sie, um nach der Pandemie durchzustarten.
spiegel.de
VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh wechselt in den Traton-Vorstand
Bernd Osterloh wechselt die Seiten: Der VW–Betriebsratschef verlässt die Konzernzentrale und wird Personalvorstand bei der Nutzfahrzeugtochter Traton. Der Schritt soll bereits zum 1. Mai erfolgen.
spiegel.de
Tesla: Elon Musk schreibt 100 Millionen Dollar für Idee zur CO2-Reduzierung aus
»Wir haben nur einen Planeten«: Tesla-Chef Musk hat einen 100 Millionen Dollar schweren Wettbewerb für Technologien zur Bekämpfung der Erderwärmung angekündigt.
spiegel.de
Corona-Folgen bei Pommes: Belgische Frittenkrise flaut dank schlechter Kartoffelernte 2020 ab
Die Coronakrise traf die Pommesindustrie in Belgien hart. Der Verband appellierte an Verbraucher, mehr Fritten zu essen. Dieser Aufruf hat offenbar gegen die Kartoffelflut geholfen – genauso wie der trockene Sommer.
spiegel.de
Hans Michelbach (CSU): »Bei Wirecard haben zu viele Lobbyisten Geld gerochen«
Angela Merkel muss heute im Wirecard-Ausschuss aussagen, in der Union hat der Skandal zu Verwerfungen geführt: CSU-Finanzpolitiker Michelbach wirft Parteifreund Guttenberg unlautere Lobbyarbeit vor – bei der Kanzlerin.
spiegel.de
Corona-Impfungen in den USA: Wie Skeptiker das Comeback der US-Wirtschaft gefährden
Die USA haben bald mehr Impfstoff, als sie brauchen – und ein neues Problem: Viel zu wenige Menschen wollen sich immunisieren lassen. Unternehmen versuchen mit Anreizen, sie doch zu überzeugen.
spiegel.de
Olaf Scholz vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss: Der Selbstentlastungszeuge
Mit dem Image des vorausschauenden Krisenmanagers will Olaf Scholz Kanzler werden. Vom Wirecard-Skandal aber bekam er angeblich bis kurz vor der Pleite wenig mit – und lehnt vor dem Untersuchungsausschuss nun persönliche Verantwortung ab.
spiegel.de
Wo Nachwuchskapitäne lernen, nicht zu havarieren
Der Containerfrachter »Ever Given« steckte im März 2021 quer im Suezkanal. In Frankreich üben angehende Schiffsführer, wie sie solche Havarien vermeiden können - unter realistischen Bedingungen.
spiegel.de
Volkswagen-Betriebsratsboss Bernd Osterloh tritt ab
Deutschlands mächtigster Betriebsratschef geht: Bernd Osterloh hat wohl schon an diesem Freitag seinen letzten Tag als oberster Arbeitnehmervertreter bei VW. Eine Nachfolgerin steht schon bereit.
spiegel.de
Staubsauger-Milliardär Dyson zieht offenbar zurück nach Großbritannien
Der Unternehmer und Brexit-Fan verlegt seinen Wohnsitz von Singapur zurück in seine alte Heimat. Dort fordert die Opposition die Untersuchung von SMS, in denen Boris Johnson ihm Steuererleichterungen versprochen habe.
spiegel.de
Energiewende: Große Koalition will Ökostrom-Ausbau im kommenden Jahr verdoppeln
Sechs Gigawatt Fotovoltaik, vier Gigawatt Windräder an Land: SPD und Union steigern den Ausbau der erneuerbaren Energien im kommenden Jahr deutlich, können sich nach SPIEGEL-Informationen aber nicht auf Langfristziele einigen.
spiegel.de
Null Prozent: EZB hält an ultralockerem Zinskurs fest
Europas Zentralbank will trotz der dritten Corona-Welle ihre Anti-Krisenmaßnahmen zunächst nicht ausweiten. Das milliardenschwere Notkaufprogramm für Anleihen bleibt ebenso unverändert wie der Leitzins.
spiegel.de
Bund verdient zwei Milliarden Euro durch Aufnahme neuer Schulden
Für den Staat hat sich die Aufnahme neuer Schulden im ersten Quartal bezahlt gemacht. Anleger rissen sich um Staatsanleihen – obwohl sie dem Fiskus dabei mehr Geld geben, als sie am Ende zurückerhalten.
spiegel.de
Volkswagen: Staatssekretärin Katrin Suder als IT-Vorständin im Gespräch
Vom Verteidigungsministerium zu Volkswagen: Die Staatssekretärin gilt als Favoritin für das neue IT-Ressort des Konzerns. Ihre Berufung wäre für den Autobauer auch ein wichtiges Signal.
spiegel.de
Knorr-Bremse: Auf Erben von Heinz-Hermann Thiele kommt Rekordsumme an Erbschaftssteuer zu
Die Erben des verstorbenen Industriellen Heinz Hermann Thiele müssen jetzt die Nachfolge an der Spitze des Firmenimperiums regeln. Dort wartet auch eine Rechnung auf sie – vom Finanzamt.
1 t
spiegel.de
Insolvenz: Australischer Finanzdienstleister Greensill wird abgewickelt
Für die Muttergesellschaft der Bremer Greensill-Bank, die australische Greensill Capital, kommt jede Hilfe zu spät. Der Finanzdienstleister wird abgewickelt.
1 t
spiegel.de
Finanzaufsicht drängt Credit Suisse zu Kapitalerhöhung
Ausfall von Archegos, Pleite der Greensill-Bank: Die Credit Suisse hatte zuletzt keinen Erfolg mit einigen großen Investments. Jetzt reagiert die Schweizer Finanzaufsicht.
1 t
spiegel.de
Corona-Krise: Die Langzeit-Arbeitslosigkeit steigt
Dank Kurzarbeit und Exportboom ist die Arbeitslosigkeit in der Pandemie bisher nur leicht gestiegen. Doch eine neue Studie warnt: Schon bald könnte eine alte deutsche Krankheit zurückkehren.
1 t
spiegel.de
Reiseplanung: TUI kündigt Servicepauschale in eigenen Reisebüros an
Häufig leisten Reisebüros bei der Planung der wichtigsten Zeit des Jahres wertvolle Dienste. Das sollte künftig honoriert werden, findet man jetzt auch bei TUI.
1 t
spiegel.de
Bund will Bahn-Vorständen für 2021 die Boni streichen
Ohne die Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt hätte die Deutsche Bahn das Coronajahr kaum finanzieren können. Die Haushälter fordern deshalb von den Vorständen, ihren Anteil beizutragen.
1 t
spiegel.de
Italien: Angestellter soll 15 Jahre lang nicht zur Arbeit gekommen sein
Mehr als 500.000 Euro Gehalt kassierte ein Italiener laut Polizei seit 2005 – ließ sich aber nie im Büro blicken. Um das zu vertuschen, erpresste er offenbar seine Chefin.
1 t
spiegel.de
Wirecard: Jörg Kukies vor Untersuchungsausschuss – Zu spät zur Wirecard-Party
»Haben wir das aufgeklärt?«, wollte Finanzstaatssekretär Jörg Kukies wissen – kurz darauf war Wirecard pleite. Im Untersuchungsausschuss sollte er jetzt erklären, warum das Finanzministerium nicht früher handelte.
1 t
spiegel.de
Klimaplan der EU: Warum Ihr Haus vielleicht bald weniger wert ist
Neue Vorgaben für die Finanzbranche führen dazu, dass zahlreiche Altbauten an Wert verlieren – zumindest aus Sicht der Bank. Doch Eigentümer können sich schützen.
2 t
spiegel.de
Corona: Die Europakarte der Impfstoff-Fabriken - Hier wird Ihr Impfstoff gemacht
Beim Impfen abgehängt, bei der Impfstoffproduktion top: Eine interaktive Karte zeigt, wo in Europa welche Vakzinen entstehen und abgefüllt werden – Deutschland spielt dabei eine führende Rolle.
2 t
spiegel.de
Bitcoin-Multimillionäre: Die Lehren der deutschen Kryptoinvestoren
Selber digitales Gold schürfen oder auf den nächsten Hype setzen: Wie die Profis der Branche jetzt investieren – und welche Fehler Sie beim Kryptokauf vermeiden sollten.
2 t
spiegel.de
Aktie von Juventus Turin bricht um mehr als zwölf Prozent ein
Das umstrittene Milliardenprojekt Super League steht vor dem Aus. Die Kurse von Juventus Turin und Manchester United haben daraufhin kräftig nachgegeben, Anlegerschützer drohen nun mit dem Gang zur Börsenaufsicht.
2 t
spiegel.de
Boris Johnson im Kontakt mit Staubsauger-Firma Dyson – Kritik
Die Lobbyvorwürfe gegen die britische Regierung weiten sich aus: Boris Johnson hat inoffiziell mit Dyson kommuniziert, angeblich über Steuererleichterungen für Beatmungsgeräte. Der Premier verteidigt sich.
2 t
spiegel.de
Schweden: Stockholm will kleinen Hauptstadtflughafen Bromma für Wohnungsbau schließen
In Stockholm ist Wohnraum wie in vielen europäischen Metropolen knapp. In der schwedischen Hauptstadt will die Regierung nun den kleineren der beiden Flughäfen dicht machen, um Platz für neue Gebäude zu schaffen.
2 t
spiegel.de